Ab auf die Piste statt ins Narrengetümmel

Ferienwelt bietet Karnevalsflüchtlingen frische Luft und Sport statt PartynebelPrinz Karneval regiert bald schon mit fester Hand. Doch nicht in jeder Brust schlägt ein Narrenherz. Statt die fünfte Jahreszeit zähneknirschend über sich ergehen zu lassen, sollten Faschingsmuffel die Reisetasche packen und sich einen Kurzurlaub gönnen. Die Ferienwelt Winterberg bietet Karnevalsflüchtlingen mit Ski, Rodeln, Snowboard und Wandern echte Alternativen zum anstrengenden Party-Marathon.

Prinz Karneval regiert bald schon mit fester Hand. Doch nicht in jeder Brust schlägt ein Narrenherz. Statt die fünfte Jahreszeit zähneknirschend über sich ergehen zu lassen, sollten Faschingsmuffel die Reisetasche packen und sich einen Kurzurlaub gönnen. Die Ferienwelt Winterberg bietet Karnevalsflüchtlingen mit Ski, Rodeln, Snowboard und Wandern echte Alternativen zum anstrengenden Party-Marathon.Wem der Sinn nach frischer Bergluft steht statt nach Zigaretten- und Alkoholdunst, der findet in der Ferienwelt Winterberg mit ihrem gesunden Heilklima sein Eldorado. Statt Karnevalsschlagern, die aus den Boxen dröhnen, rauschen sanft die Wälder und locken zu ausgedehnten Wanderungen. Auch Nordic Walker sind dort goldrichtig.

Winterberg ist der schneesicherste Ort in Nordhein-Westfalen und bietet Wintersportlern auch noch Anfang März eine respektable Spielwiese. 160 Schnee-Erzeuger ermöglichen so manche rasante Fahrt auch wenn Frau Holle nicht so recht mitspielt. Das St. Moritz des Nordens offeriert ein breites Angebot in Sachen Ski alpin – für Kinder, Einsteiger und Fortgeschrittene bis hin zum wahren Skicrack. Abfahrten von leicht bis schwer, darunter der steilste Hang nördlich der Mainlinie, sind einen Ausflug wert. Komfortable Lifte, Flutlichthänge, Skischulen und Skiverleiher bieten alles, was das Wintersportlerherz begehrt. Das Skiliftkarussell Winterberg ist von Pistentestern der Internetplattform www.ichwillschnee.info übrigens aktuell als bestes Skigebiet der Mittelgebirge ausgezeichnet worden.

Gaudi ganz ohne Humba-Täterä gibt es auch auf den beschneiten Rodel- und Snowtubing-Hängen der Ferienwelt Winterberg ab. Auf schnellen Kufen ins Tal hinunter zu sausen, mit Bob, Glider oder Snowtube macht mindestens so viel Spaß wie an der Straße zu stehen und dem Rosenmontagszug zuzuschauen. Auf zwei der Pisten sind muntere Rutschpartien unter Flutlicht bis in die Abendstunden möglich.

Funsport-Spezialisten zieht es ins Postwiesen-Skigebiet Neuastenberg: Dort toben sich Snowboarder und Freeskier im Funpark aus. Jump-Lines, Boxes, Rails, Wallrides – die vielen Obstacles lassen keine Wünsche offen.

Wer dann doch ein bisschen Sehnsucht nach ausgelassenem Feiern bekommt, marschiert schnurstracks in eine der vielen Après-Ski-Hütten der Ferienwelt Winterberg. Ohne vom Terminkalender diktiert zu sein, machen dort die Wirte allabendlich ein Partyfass auf, das durchaus mit den Narrenhochburgen konkurrieren kann. Die Auswahl für Nachtschwärmer ist beachtlich: Neben den Hütten gibt es mehr als 50 Discotheken, Bars, Kneipen, Clubs und Restaurants. Wer braucht da schon Konfetti und Kamellen?

Quelle pressrelations.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*