Da simmer dabei: Die größten Faschings-Hits

Morgen um 11.11 Uhr beginnt in Deutschland die närrische Jahreszeit. Wir haben einen Blick auf die größten Karnevals-Hits geworfen.

Morgen um 11.11 Uhr beginnt in den deutschen Fastnachts-Hochburgen die fünfte Jahreszeit und es heißt wieder “Helau”, “Alaaf” oder “Ahoi”. Und bei Prunksitzungen, närrischen Umzügen und Karneval-Partys dröhnen wieder die bekannten Fastnachts-Hits aus den Boxen. Getreu dem Motto “Da simmer dabei” schafften es einige sogar in die offiziellen Single-Charts.

Den närrischen Chart-Umzug führen die Höhner mit “Viva Colonia” an, gefolgt von “Die Karawane zieht weiter”. Vom dritten Wagen schallt “Bye Bye My Love” von De Bläck Fööss, während De Boore sich mit “Rut sin de Ruse” auf Platz vier aufstellen. ,

Ganz vorne dabei auch der erste deutsche Fastnachts-Super-Hit aus dem Jahr 1964: “Das Humbta-tätärä” des Mainzer Urgesteins Ernst Neger. Das Lied begeisterte schon bei seiner Premiere die Massen und ist heute zu einer deutschlandweiten Hymne in Fußball-Stadien geworden.

Ähnliche Kaliber sind “Superjeilezick” der Brings oder “Hände zum Himmel” von den Kolibris, die sich ebenfalls in den Faschings-Top-20 platzieren.

Mal sehen, wer dieses Jahr den Hit der Session landet. In diesem Sinn: “Narrhallamarsch”.

Quelle lifePR

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*