Gruselig und gespenstig: Geisterzug durch Blankenheim

Indianer, Cowboy oder Clown? Über Kostüme müssen sich die Besucher des Blankenheimer Karnevals keine Gedanken machen.

Einfach Bettlaken und Kordel mitbringen und sich von Experten vor Ort damit als Geist verkleiden lassen. Am 13. Februar 2010 findet in dem Eifelstädtchen wieder der bundesweit einmalige Geisterzug statt.

Heerscharen von verkleideten Spukgestalten ziehen dann im Schein von bengalischem Feuer- und Fackellicht johlend und tanzend durch das Städtchen und vertreiben so die finsteren Winterdämonen.

Auch ortsfremde Geister können an der gruseligen Parade teilnehmen. Um die über Jahrhunderte überlieferte Tradition zu wahren, dürfen sie allerdings nur im vorgeschriebenen Geisterkostüm erscheinen. Pechfackeln gibt”s gegen eine Gebühr am Rathauseingang. Infos zum Geisterspektakel und zum närrischen Fahrplan sind beim Bürger- und Verkehrsbüro der Stadt Blankenheim unter der Rufnummer 02449/87222 erhältlich.

Internet: www.blankenheim.de

Internet: www.nrw-tournews.de

Quelle pressrelations.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*