Karneval: Flirten ja, Seitensprung nein

In der fünften Jahreszeit ist alles erlaubt? Von wegen: Die Mehrheit der Singles würde ihrem Partner auch beim Karneval keinen Seitensprung durchgehen lassen – wobei Männer etwas toleranter sind als Frauen. So das Ergebnis des ElitePartner-Trendmonitors©, für den die Online-Partnervermittlung 4.988 Singles befragte.Jeder fünfte Mann würde Fremdgehen verzeihen

84 Prozent der Singles würden einem Partner auch an Karneval kein Fremdgehen erlauben. Immerhin jeder fünfte Mann würde allerdings seiner Partnerin einen Ausrutscher in dieser Zeit eher verzeihen als sonst. Nur 14 Prozent der Frauen wären ebenso tolerant.

Kommentar: Bützchen sind erlaubt, mehr aber nicht

“Gerade die närrischen Tage verlocken dazu, aus sich heraus zu gehen und hemmungsloser zu sein als sonst”, konstatiert Diplom-Psychologin Lisa Fischbach von ElitePartner.de. “So steigt die Flirtlaune. Doch wer vorher mit seinem Partner nichts anderes vereinbart hat, verletzt die Beziehungsgrenzen, wenn er sich auf einen Seitensprung einlässt. Kaum einer akzeptiert Karneval als Freifahrtsschein. Damit es nicht zu unangenehmen Überraschungen kommt, sollten Paare unbedingt vorher klären, ob die Regeln für diese Zeit gelockert werden. Ein kleiner Flirt oder das eine oder andere Bützchen könnten also durchaus erlaubt sein. Ein Freibrief zum Fremdgehen ist die ausgelassene Karnevalszeit allerdings nicht.”

Über den ElitePartner-Trendmonitor©

ElitePartner.de führt alle sechs Monate den ElitePartner-Trendmonitor© durch. Thema der Befragung sind die Wünsche und Einstellungen von Singles. Für die Erhebung im Januar 2011 wurden 4.988 deutschsprachige Singles online befragt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*