Kölner Festkomitee wollte Lukas Podolski vom Rosenmontagszugwagen entfernen lassen

Einen großen Traum hat sich Lukas Podolski in diesem Jahr erfüllen können und ist im Kölner Rosenmontagszug auf einem Festwagen mitgefahren. Doch offenbar hatten einige Bürokratiehengste aus dem Festkomitee des Kölner Karnevals etwas gegen die Mitfahrt des Kölner Fußballprinzen.

Nachdem Prinz Poldi schon auf dem Wagen zugestiegen war, wollten sich auf einmal Ordnungskräfte Zugang zum Wagen verschaffen, um Poldi von dort zu entfernen.

Offenbar ist bei der Anmeldung von Podolski für den Festwagen der Roten Funken, bei denen er Ehrenmitglied ist, etwas nicht ordnungsgemäß gelaufen.

Doch die Mitfahrer von Poldi ließen es nicht zu, dass er den Wagen verlassen musste und so konnte er bis zum regulären Ende des Zuges dort verbleiben. Am Ende ist nochmal alles wieder gut gegangen.

Dieser Text darf, unverändert mit unten aufgeführtem Quellverweis, frei auf anderen Webseiten verwendet werden.

Quelle Schlaunews.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*