Proklamation: Kölner Dreigestirn 2020 offiziell im Amt

Prinz Christian II. (Christian Krath), Bauer Frank (Frank Breuer) und Jungfrau Griet (Ralf Schumacher) sind am Abend von Oberbürgermeisterin Henriette Reker im Gürzenich offiziell in ihr Amt eingeführt worden.

Das Dreigestirn vom Reiter-Korps Jan von Werth stellt das erste Mal seit 35 Jahren wieder das Kölner Dreigestirn der Session 2019/2020.

Getreu dem Sessionsmotto “Et Hätz schleiht im Veedel” war auch ein typisches Kölsches Büdchen das Zentrum des Bühnenbildes im Gürzenich.

Mit Hilfe einer LED-Konstruktion verwandelte sich dieses im Laufe des Abends vom Bickendorfer Büdchen auch in ein Büdchen eines der anderen vielen Veedel vun Kölle.

Auch sonst standen die Veedel im Mittelpunkt der Proklamation in der es Live-Schalten zu Außenreporter Marc Metzger unter anderem nach Nippes und Deutz gab.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Festkomiteepräsident Christoph Kuckelkorn unterstützt von Bettina Böttinger aus dem “Kölner Treff”.

Passend zu ihrem 50. Bühnenjubiläum in diesem Jahr und ihrem Superhit “En unserem Veedel”, der natürlich auch wunderbar zum Sessionsmotto passt, wurde der Galaabend von den Bläck Fööss begleitet vom KVB-Orchester und dem Jugendchor St. Stephan eröffnet.

Neben den Bläck Fööss sorgten auch Höhner, Brings, Paveier und Pläsier für ordentlich Stimmung im altehrwürdigen Gürzenich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*